Die Archeoweek 2022

Die Archeoweek 2022: Ötzi-Sommerferien für Kinder

 

Vom 22. bis 26. August konnten auch dieses Jahr 16 Kinder live in eine archäologische Woche schlüpfen. Dieses Jahr drehte sich alles um Silex, dem Feuerstein und alles, wofür man ihn in der Urgeschichte verwendete: vom Feuermachen bis zur Herstellung von Dolchen und Waffen.

Ausgangspunkt der archäotechnischen Experimente war wie immer Ötzi, der Mann aus dem Eis. Dank seiner vollständig erhaltenen Ausrüstung wissen wir, wie sich mit Silex, Pyrit und Zunderschwamm, einem besonderen Pilz, der auf Bäumen wächst, ein Feuer entzünden lässt.

Ötzis Pfeile wurden von den Kindern genau untersucht und dann mit Ästen des Wolligen Schneeballs und einer Pfeilspitze aus Silex nachgebaut. Damit der Pfeil gut in der Luft fliegt, wurden am Ende des Pfeilschafts Vogelfedern mit Nesselfäden befestigt. Angeklebt wurden die Vogelfedern und die Pfeilspitze mit Birkenteer, einem sehr haltbaren Steinzeitkleber, für dessen Herstellung die Kinder auf einer Exkursion am Virgl oberhalb von Bozen Birkenrinde sammelten.

Highlight der Woche war ein Ausflug in den Archeoparc im Schnalstal, wo die Kinder schließlich selbst Pfeil und Bogen ausprobieren konnten. Dort erwartete sie auch eine Rundfahrt im Einbaum, einem kleinen Transportschiff, das auch schon zu Ötzis Zeiten verwendet wurde.

 

Wir danken für die Zusammenarbeit und freundliche Aufnahme: Schloss Maretsch, der Sozialgenossenschaft Montessori coop und dem archeoParc Schnals.

 

Fotos: (c) Südtiroler Archäologiemuseum

Show Buttons
Hide Buttons